· 

Mabon Fest 2020 - feierlich zelebriert

Ich liebe die Jahreskreisfeste und selbst, wenn ihr nicht interessiert seid an den Ritualen unserer Ahnen sind die Feste jedoch ein schöner Anlass zum Feiern.

Das Mabonfest wird vom 21.9. bis zum folgenden Vollmond zelebriert. Es ist eines der drei Dankfeste des Jahres, ein Sonnenfest mit wunderbaren Energien.

 

Der Name Mabon ist walisisch, er bedeutet Sohn des Lichts. Drei Tage nach seiner Geburt verschwindet er plötzlich und wird von drei Tieren, einer Amsel, einer Eule und dem Hirsch in der Anderswelt, dem Bauch der Erde gefunden.

 

Für mich geht es an diesem Tag darum, für die Gaben der Natur zu danken und daher versuche ich immer etwas Passendes auf den Tisch zu bringen.

 

Heute gehören dazu Kartoffeln, Holunderbeeren, die so schwarz von den Bäumen hängen, Vogelbeeren, deren Orange ich von weitem leuchten sehe und ein Apfel vom Baum hinter meinem Haus.

 

Während die Kartoffeln, in Spalten geschnitten, wunderbar knusprig braten packe ich meine Räucherzutaten aus. Ein Stück Kohle hopst hinein in den Räuchertopf aus Messing und nach kurzem Glühen gebe ich meine eigenen getrockneten Pflanzen darauf. Wie das duftet, Basilikumblüten, Lavendel, Rosmarinblüten, Johanniskraut, Beifuß. Auch einige Fichtennadeln, die der Boden hier hergibt werden zu Rauch.

 

Ich packe immer genau jene Kräuter, Steine, Karten ein, die sich mir zeigen. Ich spüre ganz genau welche es sind und so kommt ein Schneeflockenobsidian, Bergkristall und eine alte Deutsche Mark, der Kristall Aris als Dekoration hinzu. Eicheln, Heidekraut, Flechten, Kiefernrinde, Zapfen zieren den Tisch, der bei uns heute eine Decke am Boden ist. Das Kartendeck *Angelinas Mystische Beginnerkarten, welches ich ganz besonders liebe, werden mir mitteilen, was es in der nächsten Zeit zu bearbeiten gibt.

 

Runen üben auf mich einen besonderen Reiz aus und so wundere ich mich nicht als meine Hand ganz instinktiv zur Kiste greift. Ich habe mir vor vielen Jahren ein Set selbst gestaltet und aus diesem ziehe ich die Ingwaz und lächle.

 

Die Rune Ingwaz steht für Neubeginn und Fruchtbarkeit, ihr Buchstabe ist NG und die Zahl 24 welche im Lenormand das Herz ist. Wie passend.

Die Tag- und Nachtgleiche ist ein Wendepunkt in der Natur, ein Neubeginn, der Sommer endet, der Herbst beginnt. Auch in meinem Leben stehe ich an einem Wendepunkt, Altes darf gehen, Loslassen damit Neues kommen kann.

 

Die Ingwaz steht für neue Möglichkeiten, ein neues Ich, eine neue Arbeit, oh ja, ich freu mich darauf.

Sie sagt auch, das genug Kraft für den Neubeginn vorhanden ist und er gelingen wird. Starte jetzt, lass Altes gehen und überwinde die Angst. Es ist eine gute Zeit für Neues in deinem Leben.

Aus dem Apfel, den Holunderbeeren und den Vogelbeeren bereiten wir eine Soße zu. Sie dürfen nun gemeinsam in etwas Wasser köcheln, bis sie gut weich sind und wir sie durch ein Sieb streichen können. Denn die Kerne der beiden Beeren werden nicht verwendet.

Das so entstandene Mus mische ich mit etwas Salz, einer Prise Zimt und etwas Sahne. Ich verwende oft vegane Kokos Cuisine * als Ersatz. Lecker!

Der fruchtig schmeckende Dip passt hervorragend zum Grillkäse, der gerade in der Pfanne brutzelt.

Guten Appetit!

 

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Ihr bezahlt den normalen Preis - ich bekomme eine kleine Provision.

Vielen Dank dafür 💖

 

Der Artikel enthält Werbung unbezahlt und ohne Auftrag, einfach weil ich es schön finde.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0