· 

Fernhill Fibre - ein neues Lamm Vlies

Pullover, Jacken, Socken aus eigener Wolle haben für mich eine ganz andere, eine beruhigendere Energie als gekaufte Kleidung.

 

Habt ihr schon einmal mit den Händen in einem Schafvlies gekruschtelt? Es ist magisch.

 

Der Prozess der Verarbeitung bringt mich immer wieder ins Jetzt, ins Sein. Früher, als meine Momente noch flüchtig waren und ich von einem Reiz zum nächsten gejagt bin konnte ich das nicht sehen. Erst, als ich inne hielt und mich diesem Prozess hingab, mit all den vielen Stunden, die man beschäftigt ist, konnte ich die Heilung spüren. So ist es nicht verwunderlich, dass die fertigen Strickstücke ein Gefühl des Geborgenseins vermitteln.

 

Meine neues Vlies, es ist wieder ein Romney Shetland Mix, kam neulich mit der Post aus England. Von Fernhill Fibre, allein der Name lässt gleich magische Geschichten in mir entstehen.

Hier ein Link, damit ich euch nicht nur den Mund wässrig mache.

 

Das Vlies ist wie gewohnt ein Traum, sauber, leicht nach Schaf duftend und wunderschön.

Ich mag es sehr wenn verschiedene Farben in einem Vlies sind, das gibt dann ein herrlich changierendes Garn.

Mitgereist sind auch 100 gr Morrit Shetland 💖

und ein Locken Mix von verschiedenen Schafen.

 

Hier seht ihr die erste Portion auf meinem Wäscheständer.

 die Sonne und der leichte Wind haben beim trocknen geholfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0